– Damit dürfen Sie rechnen – Darauf müssen Sie achten

Corona Update 19. Oktober

In der neuen Corona-Schutzverordnung NRW vom 19. Oktober sind Rahmenbedingungen definiert, um geimpften und genesenen Personen wieder eine weitgehend uneingeschränkte Nutzung von Angeboten und Einrichtungen zu ermöglichen.

Die wichtigsten Informationen für Ihren Büchereibetrieb:

Im normalen Ausleihbetrieb entfällt die Kontrolle des „3G-Nachweises“ (3G=Geimpfte, Genesene, Getestete) (§ 2, Abs. 9), es sei denn, Ihr Träger hat über die Hausordnung etwas anderes bestimmt. Die Dokumentation der Besuche zwecks Rückverfolgbarkeit entfällt ebenfalls.

  • Mindestabstand von 1,5 Metern zu fremden Personen einhalten
  • Maske tragen in der Bücherei ist weiterhin Pflicht (§ 3, Abs. 1, Punkt 2)
  • Allgemeine Hygieneregeln unbedingt beachten:
    - regelmäßiges gründliches Händewaschen oder Handdesinfektion
    - Vermeidung der Ausbreitung möglicher eigener Infektionen (Niesen oder Husten in die Armbeuge)
  • für die Nutzerschaft Handdesinfektion im Eingangsbereich bereitstellen
  • die regelmäßige infektionsschutzgerechte Reinigung aller Kontaktflächen (Ausleihtheke, Tische, Türklinken, Geländer, WC etc.)
  • Hygieneschutzwände für Ausleihtheken werden mit 100,- Euro bezuschusst

Bei Büchereiveranstaltungen in Innenräumen (bspw. Ausstellung beim Buchsonntag) gilt hingegen die 3G-Regel (§ 4, Abs. 2, Ziffer 1). Es ist also eine Nachweiskontrolle erforderlich (ob geimpft, genesen, getestet plus Ausweis, sofern Ihnen die Person nicht bekannt ist). Außerhalb der Herbstferien (11.-24.10.2021) müssen unter 16-jährige (aufgrund der regelmäßigen Schultestungen) keinen Nachweis vorlegen, über 16-jährige haben eine Bescheinigung der Schule (§ 4, Abs. 5). In Innenräumen ist das Masketragen weiterhin Pflicht (§ 3, Abs. 1, Ziffer 2). Die Masken können bei festen Sitzplätzen abgenommen werden, wenn entweder der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Sitzplätzen eingehalten werden kann oder die Personen 3G-kontrolliert sind (§ 3, Abs. 2, Ziffer 7).

Eine Bewirtung bspw. am Buchsonntag erfordert ein sorgfältiges Vorgehen:
Dieses Angebot darf nur von immunisierten oder getesteten Personen genutzt werden. (§ 4, Abs. 2, Ziffer 5) Auf die Hygiene ist dabei besonders zu achten: Händedesinfektion bereitstellen, regelmäßiges Desinfizieren der Tische, an denen gegessen/getrunken wird, Maskenpflicht außerhalb des festen Sitz- oder Stehplatzes. Benutztes Geschirr etc. muss bei 60 Grad Celsius gespült werden. (Details siehe: „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur CoronaSchVO NRW ).
Ist Ihnen das zu aufwändig? Vielleicht können Sie alternativ ein „To-go“-Bewirtungsangebot zum Mitnehmen organisieren? Bitte besprechen Sie bei besonderen Veranstaltungen wie dieser die Schutmaßnahmen vorab mit den Verantwortlichen der Kirchengemeinde.

Bei Bibfit-Veranstaltungen oder ähnlichem können max. bis zu 20 Kinder aus einer festen Gruppe in Ihre Bücherei kommen. Wenn Sie sich dabei nicht wohl fühlen, arbeiten Sie lieber mit kleineren Gruppen. Unter 6-jährige müssen keine Maske tragen. (§ 3, Abs. 2, Ziffer 15 und Abs. 3).

Die CoronaSchutverordnung vom 19. Oktober finden Sie als pdf-Datei zum Download und weitere Informationen der Landesregierung auf der Internetseite.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.