– Damit dürfen Sie rechnen – Darauf müssen Sie achten

Corona Update: Strenge Regeln ab dem 24.11.

Die Landesregierung setzt die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) und das neue Infektionsschutzgesetz konsequent um und hat die Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen entsprechend angepasst und die Regeln verschärft. Das Ziel ist, Kontakte zu vermeiden.

Zur Info: Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) - gültig ab 24. November 2021 (PDF)

Die wichtigsten Informationen für Ihren Büchereibetrieb:

2G in Innenräumen: Wenn Sie DIE BÜCHEREI offen halten, dürfen nur noch geimpfte oder genesene Besucherinnen oder Besucher in DIE BÜCHEREI . Sie sind verpflichtet den Status der Personen zu prüfen. Das RKI hat für die Prüfung des Impstatus eine kostenlose App herausgegeben.

Die unter 16-jährigen müssen aufgrund der regelmäßigen Schultestungen keinen Nachweis vorlegen, die über 16-jährigen haben eine Bescheinigung der Schule vorzulegen.

Die Ausleihe mit Click&Collect oder als „Fensterausleihe“ ist eine andere Variante, die Sie anwenden können. Für einige von Ihnen wird sie eine sicherere Variante darstellen, die unter Umständen aber mehr Arbeit durch zeitaufwändiges Heraussuchen der Medien bedeutet.

Die Mitarbeitenden in der Bücherei müssen in diesen Tagen nachweislich geimpft, genesen oder getestet sein (gleiche Regeln wie 3G für Arbeitsplätze, Dokumentation erforderlich).

Wenn Sie unsicher sind, ob Sie mit Ihren Möglichkeiten die Bedingungen der Corona-Schutzverordnung tatsächlich einhalten können, ist die vorübergehende Schließung der BÜCHEREI auch eine Option. Die aktuelle Verordnung gilt bis zum 21. Dezember.

Die allgemeinen Hygieneregeln müssen selbstverständlich dringend eingehalten werden:

  • Maske tragen in der Bücherei ist weiterhin Pflicht (FFP2-Maske)
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zu fremden Personen einhalten
  • regelmäßiges gründliches Händewaschen oder Handdesinfektion (Handdesinfektion im Eingangsbereich bereitstellen)
  • Vermeidung der Ausbreitung möglicher eigener Infektionen (Niesen oder Husten in die Armbeuge)
  • die regelmäßige infektionsschutzgerechte Reinigung aller Kontaktflächen (Ausleihtheke, Tische, Türklinken, Geländer, WC etc.)
  • Hygieneschutzwände für Ausleihtheken (Anschaffung wird mit 100,- Euro durch die Büchereifachstelle bezuschusst)

Veranstaltungen der Bücherei sind zwar nicht untersagt, wir raten aber im Sinne der Kontaktvermeidung davon ab.

Bei Büchereiveranstaltungen in Innenräumen gilt die 2G-Regel. Es ist also eine Nachweiskontrolle erforderlich (ob geimpft, genesen, plus Ausweis, sofern Ihnen die Person nicht bekannt ist). In Innenräumen ist das Masketragen weiterhin Pflicht. Die Masken können bei festen Sitzplätzen abgenommen werden, wenn entweder der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Sitzplätzen eingehalten werden kann oder die Personen 3G-kontrolliert sind. Eine Kontaktnachverfolgung wird in der aktuellen Verordnung nicht verlangt. Bei Bibfit-Veranstaltungen oder ähnlichem können max. bis zu 20 Kinder aus einer festen Gruppe in Ihre Bücherei kommen (wenn der Platz für die nötigen Abstände gewährleistet ist und ausreichend gelüftet werden kann). Wenn Sie sich dabei nicht wohl fühlen, arbeiten Sie lieber mit kleineren Gruppen. Unter 6-jährige müssen keine Maske tragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Landes NRW

Bitte sprechen Sie wie immer alle Änderungen Ihrer Schutzmaßnahmen mit einem Verantwortlichen Ihrer Pfarrgemeinde ab.

Die CoronaSchutverordnung (gültig ab 24. November 2021) finden Sie als pdf-Datei zum Download und weitere Informationen der Landesregierung auf der Internetseite.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.