Bücherei im Lockdown – was man trotzdem alles machen kann

Die Frist für die Abgabe der Statistik für ein verkorkstes Büchereijahr 2020 läuft bald ab. Diese Aufgabe sollte also schon erledigt sein. Was bleibt darüberhinaus noch zu tun?

Gewiss warten Sie als leidenschaftliche „Bücherwürmer“ wieder auf die Eröffnung der Bücherei und die vielen netten Begegnungen mit den meist dankbaren Leserinnen und Lesern. Vor Mitte März wird das aber wohl eher nichts.

Die Bücherei aufräumen – das werden Sie wahrscheinlich schon längst gemacht haben. Vielleicht bietet Ihnen aber unser Ideen-A-B-C einige Anregungen.

  • Akten durchsehen (siehe Praxishandbuch Seite 19/20)
  • Bilderbücher nach Titeln von A-Z sortieren und ggf. mit Buchstaben bekleben
  • Chaos beseitigen, Schubladen/Bürobereich aufräumen, unordentliche Ecken, an die man sich schon zu lange gewöhnt hat (Aber das haben Sie ja sicher schon gemacht)
  • Deko basteln und Medien-Präsentationen planen
  • EOPAC bestellen. Frau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aus der Büchereifachstelle berät Sie gerne und unterstützt Sie bei der Installation.
  • Flohmarktbücher sammeln
  • Gartenbücher ausstellen
  • Homepage aktualisieren oder einrichten. Das ist nicht nur in diesen Tagen ein guter „Kommunikationkanal“ zu den Leserinnen und Lesern und denen, die es noch werden können
  • Inventur machen (Anleitung siehe unter bibhelp)
  • Jahresplan erstellen / Jahresbericht schreiben
  • Konzeptentwicklung für unsere Bücherei vorantreiben: Wie soll unsere Bücherei in 3-5 Jahren aussehen? Wo wollen wir in den nächsten Jahren hin? Bei diesen Fragestellungen unterstützten Sie gerne Kolleginnen aus der Fachstelle, z. B. in einem Video-Chat.
  • Lieblingsbücher vorstellen (Fenster, Homepage, Pfarrbrief)
  • Medien aussuchen (neue). Der Bestand soll schließlich für die Leserinnen und Leser aktuell und attraktiv bleiben
  • Newsletter schreiben als freundlichen Gruß aus der Bücherei an die Leserinnen und Leser (Eine Anleitung finden Sie hier)
  • Organisation/Vorplanung eines Jubiläums
  • Presseartikel schreiben z. B. über die Angebote, die Sie trotz der Einschränkungen noch machen können
  • Querdenken = neue Abläufe in der Büchereiarbeit überlegen
  • Regale putzen
  • Spielsteine zählen und Ersatzteile für die Spiele bestellen
  • Teamtreffen digital. Dabei einen gemeinsamen Jahresbericht entwerfen und die Erfolge des vergangenen Jahres feiern. Schicken Sie z. B. zu jeder und jedem Teammitglied ein Packung Kekse oder ein Stück Kuchen und gestalten ein gemeinsames Kaffetrinken.
  • Urlaubslektüre raussuchen, Umräumen (z. B. Romane von Z nach A)
  • Veranstaltungen planen (für die Zeit nach Corona)
  • WIR-Gefühl stärken (Teamausflug für den Herbst planen)
  • Zeitschriftenbestand sichten und ggf. neue kaufen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.